Zwetschgenflecke

Wir haben ein tolles Rezept für einen Zwetschgenkuchen der besonderen Art. Auf einen luftigen Dinkelboden kommen fruchtige Zwetschgen und schon ist er fertig!

Die Zubereitung ist kinderleicht, deshalb ist dieser vegane Kuchen auch so beliebt. Vegane Kuchenrezepte werden allgemein immer öfter gesucht und somit wächst auch die Auswahl an den Kuchen ohne Milch, Eier und Co. Auch wir haben eine große Auswahl an Kuchenrezepten und beweisen außerdem, dass veganes Backen so richtig Spaß machen kann! Ein Beispiel hierfür sind direkt unsere Zwetschgenflecke: ein laktosefreier Kuchen, der sich super als veganer Nachtisch macht. Als Milchersatz benutzen wir hier Sojadrink und dadurch, dass wir ausschließlich Dinkelmehl verarbeiten, ist unser veganer Kuchen weizenfrei. Servieren Sie ein Stück als Leckerei beim Kaffeekranz oder platzieren Sie unsere Zwetschgenflecke auf dem Kuchenbuffet. Auch als Geburtstagskuchen, süßer Snack für Zwischendurch, für die Lunchbox oder für unterwegs eignet sich diese vegane Süßspeise hervorragend. Erleben Sie Genuss löffelweise!

 
 
Protionen

Ausreichend für 1 Blech


Zutaten

185 g Dinkelmehl, Type 1050
280 g Dinkel-Vollkornmehl
½ TL Meersalz
1 ½ TL Natron
120 ml Sonnenblumenbratöl
230 ml Sojadrink (Hofgut Storzeln)
360 g Reissirup (Werz)
1 TL Apfelessig
½ TL Vanillepulver
1 kg Zwetschgen, entsteint und halbiert
 



Zubereitungszeit

ca. 60 Minuten

Buch

Peace Food – Das vegane Kochbuch

Autor

Peace Food – Das vegane Kochbuch



Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander verrühren. In einer zweiten Schüssel alle flüssigen Zutaten miteinander verrühren.

2. Trockene und flüssige Zutaten mit einem Schneebesen kurz verrühren. Das Backblech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig aufstreichen – am besten die Teigkarte (Teigspachtel) zwischendurch in kaltes Wasser tauchen. Mit den Zwetschgen belegen.

3. Den Zwetschgenfleck etwa 40 Minuten backen und kurz abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt servieren.

Tipp

Wenn Sie sehr saure Früchte verwenden, beträufeln Sie den Kuchen noch mit etwas Ahornsirup, bevor er in den vorgeheizten Backofen kommt.

Dazu paßt Kokossahne ! (Soyatoo)

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen