Zucchini-Cremesuppe mit Sellerie-Chips

Wer auf der Suche nach einem Rezept für eine leichte Suppe aus frischen Zutaten ist, kann sich beruhigt zurücklehnen, denn hier ist die Lösung!

Eine cremige und vegane Zucchinisuppe, garniert mit knusprigen Sellerie-Chips – macht satt und glücklich! Vegane Rezepte für Suppen findet man immer mehr, doch diese vegane Suppe ist definitiv unter den Besten! Zucchini sind reich an Vitaminen und kalorienarm, weshalb sie sich super eignen, wenn man Rezepte zum Abnehmen sucht. Sie können sowohl roh, als auch gekocht beziehungsweise gebraten serviert werden. Darüber hinaus kann man aus Zucchini super leckere Suppen machen, wir empfehlen ganz besonders unsere Kreation mit Kartoffeln und Tomaten. Die hauchdünnen Sellerie-Chips sorgen für Abwechslung und peppen das Gericht sowohl optisch, als auch geschmacklich wunderbar auf. Wir wünschen viel Spaß beim Kochen!

 
Zucchini-Cremesuppe mit Sellerie-Chips
 
Portionen

4


Zutaten

1 Zucchini (ca. 350g)
2 Kartoffeln (ca. 300 g)
1 Tomate, vollreif
120 ml Soja- oder Hafer-cuisine (Natumi, Oatly)
2 TL Gemüsebrühe (Naturata)
  Pfeffer, Salz
200 g Knollensellerie
  Öl zum Ausbraten (BioPlanéte)
1 - 2 TL Petersilie, fein gehackt
 



Zubereitungszeit

40 Minuten



Zubereitung

1. Zucchini waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Alles in einen Topf geben. Tomate halbieren und zugeben.

2. Alle Zutaten mit Wasser aufgießen bis alles knapp bedeckt ist. Gemüse weich kochen lassen; Schale der Tomate entfernen und alles mit dem Pürierstab pürieren.

3. Sahne, Gemüsebrühe und etwas Pfeffer zugeben, nochmals durchmixen und abschmecken. Fertig!

4. Sellerieknolle schälen, in dünne Scheiben schneiden. Fritierfett erhitzen, Selleriescheiben darin knusprig braten. Suppe mit Sellerie-Chips und gehackter Petersilie servieren!

Tipp

Wer möchte, kann 1 Knoblauchzehe pressen und zufügen!

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen