Zartschmelzendes Schokotörtchen

Schokotörtchen gibt es im Supermarkt in 1000 Varianten, aber selbst gemacht schmeckt einfach am besten. Hier ist ein Rezept für leckere, vegane Törtchen!

Super schokoladig, super gesund, super vegan! Dieser vegane Kuchen ist nicht nur für alle Veganer eine super Idee als veganer Nachtisch, sondern auch für alle, die unter Laktoseintoleranz leiden oder veganes Backen einfach mal ausprobieren möchten. Mit einem Kern aus zart schmelzender, dunkler Nougatschokolade und einem saftigen Teigmantel sind diese rein pflanzlichen Muffins genau das Richtige, wenn ein besonderes Dessert gesucht ist. Sie sind nicht nur beim Dinner zu zweit ein echter Hingucker, sondern auch wenn es darum geht, eine festliche Nachspeise für den nächsten Geburtstag zu finden oder ihre Liebsten einfach mal so richtig zu verwöhnen. Was die kleinen Törtchen noch feiner macht, ist ein Hauch vegane Sahne: Mit unserer Kokos-Schlagcreme verwandeln Sie die Schokotörtchen in unwiderstehliche vegane Desserts.

 
Schokotoertchen
 
Portionen

6


Zutaten

180 ml Rote Beete-Püree
180 ml Mandeldrink (Natumi, Eco Mil)
1 1/2 TL Essig oder Zitronensaft
7 1/2 EL Roh-Rohrzucker (Naturata)
3 EL Kokosöl (Dr. Goerg) oder vegane Margarine (Alsan)
1 TL Vanillepulver (BioVegan)
1 TL Backpulver (BioVegan)
1 Prise Salz
50 g Kakaopulver, ungesüßt (Naturata)
150 g Mehl
100 g dunkle Schoko-Chips (D&D Chocolates)
150 ml Kokos-Schlagcreme (Soyatoo)


Für die Füllung

100 g dunkle Nougatschokolade (Vivani)
2 TL Kokosöl (Dr. Goerg)
 



Zubereitungszeit

40 Minuten



Zubereitung

Füllung

1. Nougatschokolade kleinschneiden und zusammen mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Portionsweise in eine Eiswürfelform gießen und abkühlen lassen, bis die Schokolade wieder fest ist. Eiswürfelförmchen jeweils nur zu einem 1/3 füllen! In den Kühlschrank stellen und fest werden lassen!

Törtchen

2. 6 Mulden einer Muffin-Backform einfetten und mit etwas Kakaopulver ausstreuen; beiseite stellen.
Ofen auf 175°C vorheizen!

3. Mandeldrink und Essig in einer Schüssel mischen und für einige Minuten stehen lassen. Der Mandeldrink sollte durch den Essig etwas dicker werden!

4. Zucker, geschmolzenes Kokosöl, Vanillepulver und Rote Beete-Püree zugeben; alles schaumig schlagen.
Kakaopulver, Mehl, Backpulver und Salz zugeben. Nochmal gut durchmischen bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

5. Zum Schluß Schoko-Chips im Wasserbad schmelzen und unter den Teig rühren.

6. Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen. In jeden Muffin ein Schokostückchen aus der Eiswürfelform in die Mitte drücken und wieder gut mit Teig bedecken!
15 – 20 Minuten im Ofen backen, bis sich der Rand etwas eingezogen hat und die Oberfläche nicht mehr feucht erscheint.
Achtung: Es ist durchaus ok, wenn die Muffins noch etwas klebrig erscheinen, aber man möchte auch definitiv keine rohen Törtchen!

7. Nach dem Backen 4 – 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann leicht die Ränder mit einem Buttermesser lösen. Muffins mit einem Schneidbrett oder einer Platte bedecken und vorsichtig umdrehen. Behutsam auf Tellern platzieren, mit geschlagener Kokoscreme servieren!

Tipp

Törtchen können auch mit gesiebtem Kakao, Puderzucker, frischen Früchten, frischen Minzblättern oder eßbaren Blüten verziert werden!

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen