Warme Zimtschnecken

Hier finden Sie ein Rezept für Zimtschnecken, die ganz bestimmt auch Ihnen den Tag versüßen werden, denn die kleinen Leckerbissen sind vegan und zuckersüß!

Was gibt es schöneres, als an einem Winterabend drinnen, im wohlig warmen Haus zu sitzen und sich beim Genuss von duftenden Zimtschnecken zu entspannen? Darüber hinaus kann veganes Backen ganz schön Spaß machen! Das süße Gebäck besteht aus einem Hefeteig, der mit einer köstlichen Zimtmischung gefüllt und schließlich gerollt und in kleine Stücke geschnitten wird. Danach kommt das Ganze in den Backofen und verwandelt sich in leckere Zimtschnecken. In Schweden sind sie sogar so beliebt, dass am 4. Oktober der Tag der Zimtschnecke gefeiert wird. Als veganer Nachtisch sind unsere warmen Zimtschnecken besonders nach leichten Speisen ein Gaumenschmaus.

 
Zimtschnecken
 
Portionen

6 - 8


Zutaten

Für den Teig
220 ml Vanillesojadrink (Hofgut Storzeln)
160 g vegane Margarine (Alsan)
380 g Weizen-oder Dinkelmehl
20 g frische Hefe
1 Prise Salz
60 g Puderzucker (Naturata)
1/2 TL gemahlener Kardamom

Für die Füllung
60 g weiche, vegane Margarine
50 g braunen Zucker oder Roh-Rohrzucker (Naturata)
2 TL gemahlenen Zimt

Für den Guss
125 g vegane Margarine (Alsan)
80 g Roh-Rohrzucker (Naturata)
 



Zubereitungszeit

30 Minuten, 90 Minuten Ruhezeit


Autor

inspiriert durch:Roland Rauter


Buch

Einfach vegan (Genußvoll durch den Tag)



Zubereitung

Teig

1. Für den Teig vegane Margarine in einem Topf schmelzen lassen und vom Herd nehmen. Vanillesojadrink dazugeben und Puderzucker darin auflösen. Frische Hefe hineinkrümeln und ebenfalls auflösen.
Die Hefemischung ca. 20 Minuten ruhen lassen.

2. Mehl, Salz, Kardamom und die Hefemischung mit dem Mixer und den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einer glatten Kugel formen. Den Boden der Rührschüssel leicht mit Mehl bestäuben, den Teig hineinlegen und zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Füllung

3. Für die Füllung die zimmerwarme Margarine, Zucker und Zimt mit einem Schneebesen verrühren.

4. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz mit den Händen durchkneten und weitere 10 Minuten gehen lassen. Sauberes Tuch darüber breiten. Anschließend ca. 5 mm dick ausrollen. Der ausgerollte Teig sollte eine Breite von 10 – 15 cm haben, damit die Schnecken schön klein werden.

5. Dann die Fläche mit der Butter-Zimt-Mischung bestreichen (nach Geschmack kann man eine handvoll Rosinen darüberstreuen!) und von einer langen Seite her einrollen. Mit einem scharfen Messer ca. 2 cm dicke Stücke abschneiden und diese zugedeckt auf der Arbeitsfläche noch einmal ca. 30 Minuten gehen lassen. Darauf achten, dass die Arbeitsfläche bemehlt ist und die Schnecken zum Gehen mit sauberem Tuch bedecken, damit sie nicht austrocknen!

Guss

6. Für den Guss die Margarine mit Zucker erwärmen und in eine Auflaufform oder eine geeignete Backform mit höherem Rand gießen.
Zimtschnecken auf den Guss setzen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Die Zimtschnecken lauwarm servieren.... hmmmm lecker!

Wer möchte, kann folgendes Topping auspobieren: In einer Pfanne 2 EL vegane Margarine schmelzen, 2 EL Roh-Rohrzucker zugeben, etwas karamellisieren lassen. Dann klein-geschnittene Apfel-oder Birnenstücke zugeben, kurz mit braten lassen. Noch heiß über die Zimtschnecken geben!

 
Video folgt
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen