Unsere überbackenen Cannelloni mit Sojahack-Füllung sind das vegane Pendant zu herkömmlichen Cannelloni und überzeugen sowohl in Geschmack als auch Aussehen.

Cannelloni sind große, italienische Röhrennudeln, die gefüllt und später überbacken werden. Normalerweise besteht die Füllung aus Hackfleisch, jedoch gibt es auch viele fleischlose Gerichte mit Gemüse oder wie bei uns: vegane Gerichte mit Soja Granulat als Fleischersatz. Dieses schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch eine super Eiweißquelle. Anders als tierische Produkte besitzen die Sojaprodukte veganes Protein und sind somit für alle Veganer geeignet, denn sie ersetzen tierisches durch pflanzliches Eiweiß. Das Sojahack ist eines von vielen Produkten von miigan, der hauseigenen Marke von boutique vegan. Gemüse wie Karotten oder Tomaten sind Teil der Füllung und geben dem Gericht ein tolles Aroma. Über die gefüllten Cannelloni kommt eine schmackhafte Tomatensoße mit Räuchertofu und Gewürzen. Zum Schluss wird das Ganze mit veganem Käse bestreut und wird im Backofen knusprig gebacken. Unsere überbackenen Cannelloni sind ein schönes Mittag- oder Abendessen und schmecken der ganzen Familie!

 
 
Portionen

4


Zutaten

Füllung:
110 g Sojahack (miigan)
2 TL Gemüsebrühe (Naturata)
200 ml heißes Wasser
1 TL Sojasoße (Arche)
100 g Räuchertofu (Taifun)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Stangen Bleichsellerie
2 Karotten
6 EL Olivenöl (Bioplanéte)
3-4 Fleischtomaten oder 1 Dose geschälte Tomaten
½ Glas Rotwein, trocken
  Salz, Pfeffer frisch gemahlen
1 Prise Zucker (Naturata)
3-4 Zweige Oregano, gehackt
½ Bund Petersilie, gehackt
250 g Cannelloni

Für die Soße:
50 g Räuchertofu (Taifun), fein gehackt
1 Zwiebel, fein gehackt
4 EL Olivenöl (Bioplanéte)
2 Dosen Geschälte Tomaten
4 EL Tomatenmark
  Salz, Pfeffer, Zucker, gemahlener Peperoncino
2-3 Zweige Oregano, gehackt

Zum Bestreuen:
120 g Violife Pizzaschmelz (Viotros), gerieben
50 g Vegane Margarine (Alsan)
 



Zubereitungszeit

ca 50 Minuten

Autor

inspiriert durch : Heidemarie Freund

Buch

« Italienische Küche »



Zubereitung

Füllung:

1. Sojahack, Gemüsebrühe und Sojasoße in einer Schüssel mit dem heißen Wasser übergießen und ca. 20 Minuten quellen lassen

2. In der Zwischenzeit Räuchertofu, Zwiebeln, Knoblauch, Bleichsellerie und Möhren in einer Küchenmaschine klein hacken. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Sojahack darin braun anbraten, herausnehmen. Restliches Öl erhitzen, gehacktes Gemüse darin hellbraun anbraten.

3. Unterdessen Tomaten häuten, entkernen und fein hacken. Kurz mitbraten lassen (oder Dosentomaten kleinschneiden und mitbraten). Den Wein angießen und mit Pfeffer, Salz, Zucker und den gehackten Kräutern kräftig würzen. Sojahack wieder zufügen und alles 4 – 5 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Etwas abkühlen lassen.

Soße:

1. Räuchertofu und Zwiebel fein würfeln, in heißem Öl anbraten. Zerdrückte Tomaten und gehackte Kräuter zugeben und kräftig würzen. Alles cremig einkochen lassen.

2. Cannelloni mit Hilfe eines kleinen Löffels mit der Sojahackmischung füllen, in eine geölte Auflaufform legen, mit der Tomatensoße begießen. Geriebenen Käse darüberstreuen, mit Margarinenstückchen belegen.

3. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten überbacken.

Tipp

Probieren Sie doch mal folgende Pilzfüllung : 500g gemischte Pilze mit 1 Knoblauchzehe und 250g fertig eingeweichtes Sojahack in Öl anbraten. Mit Sahne und Käse verrühren und die Cannelloni damit füllen. Dann überbacken.

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen