Spitzkohlpfanne mit Dill

Unsere deftige Spitzkohlpfanne mit Dill ist ein echtes Sommergericht, denn im Sommer sind die jungen Blätter des Kohls besonders zart.

Allgemein liegen seine Blätter locker übereinander, nicht wie beispielsweise beim Weißkohl. Spitzkohl ist außerdem reich an Vitamin B1 und B2. Beim Dill dagegen sind seine ätherischen Öle beim Würzen ausschlaggebend. Sojaprodukte von miigan, wie das Sojahack bei unserer Spitzkohlpfanne, sind zu 100 % cholesterinfrei und überzeugen zudem als Quelle für pflanzliches Protein. Dieses spielt eine große Rolle bei allen Veganern, die eine Eiweiß Diät durchführen und somit auf vegane Proteine angewiesen sind. Ebenfalls beim Muskelaufbau oder einer Fitness Ernährung im Allgemeinen sind Alternativen für tierisches Eiweiß grundlegend. Texturiertes Soja wie bei unserem Sojahack ist hierfür perfekt geeignet! Man kann viele vegetarische und vegane Gerichte darauf aufbauen und tolle Speisen zaubern. Außerdem beinhaltet es wenige Kohlenhydrate und ist fettarm, weshalb es super passt, wenn man Rezepte zum Abnehmen sucht. Dieses leckere, vegane Gericht kann sowohl auf dem Mittagstisch serviert werden, als auch abends beim Dinner mit Freunden!

 
Curry Duett
 
Portionen

6


Zutaten

130 g Sojahack (miigan)
210 ml Wasser
1 TL Pfiffikus-Streuwürze (Gutes von der Reichenau)
1/2 TL Liquid Smoke Hickory (Mex-Al)
2 Zwiebeln, gewürfelt
4 Möhren
150 g Erbsen, frisch oder tiefgekühlt
500 g Spitzkohl
1/2 TL Rohrohrzucker (Naturata, Rapunzel)
2 EL Sonnenblumenöl (BioPlanéte)
2 EL Vegane Margarine (Alsan)
2 EL Currypulver
1/2 - 1 TL Cayennepfeffer
1 - 2 EL Zitronensaft
300 ml Gemüsebrühe (Naturata)
1 Bund Dill
  Salz, frisch gemahlener Pfeffer
 



Zubereitungszeit

ca. 45 Minuten



Zubereitung

1. Sojahack mit der Streuwürze und dem Liquid Smoke in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser aufgießen, verrühren und ca. 20 Minuten quellen lassen.

2. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, würfeln; Karotten schälen und in kleine Stifte schneiden und Spitzkohl säubern, Strunk herausschneiden und in schmale Streifen schneiden.

3. Sojahack noch einmal umrühren, 1EL Sonnenblumenöl und 1EL vegane Margarine in einer Pfanne erhitzen. Sojahack rundherum braun anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

4. Restliches Öl und restliche Margarine erhitzen, Zwiebeln zugeben und kurz anbraten. Currypulver und Zucker dazugeben und kurz mit anrösten. Karottenstifte zugeben und alles 1-2 Minuten braten. Dann Erbsen und Spitzkohl zugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen und alles 12 – 15 Minuten schmoren lassen. Ab und zu umrühren.

5. Dill hacken und zum Schluß unter das Gemüse rühren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Dazu paßt Reis oder Petersilienkartoffeln!

Tipp

Wer eine cremigere Soße haben möchte, kann 1TL Speisestärke mit etwas Wasser mischen und zum Schluß ins Gemüse rühren!

 
Video folgt
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen