Spinatmuffins á la Popeye

 

Spinat: Das Markenzeichen Popeyes, das ihm ungeahnte Kräfte verleiht. Hier in Form von Muffins, die sicher auch Popeye lieben würde!

Wer auf der Suche nach Rezepten für veganes Backen ist, kann sich hier mal umschauen! Hier finden Sie vegane Kuchenrezepte oder auch vegane Muffinrezepte, wie dieses hier. Vegane Muffins sind nicht nur ein super veganer Nachtisch sondern auch für die Lunchbox, das Partybuffet, den Picknickkorb oder auf Reisen – die kleinen veganen Leckereien sind immer ein einzigartiger Snack für zwischendurch. Diese laktosefreien Muffins sind nicht nur aufgrund ihrer ungewöhnlichen Farbe ein Blickfang sondern schmecken auch noch richtig gut! Wer erwartet, sie seien herzhaft, wird spätestens nach dem ersten Bissen merken, dass dies nicht der Fall ist. Goldrichtig: Diese Spinatmuffins sind süß! Neben Zimt und Vanille sind auch Bananen Bestandteil dieser pflanzlichen Muffins und machen sie zu einer unglaublich leckeren Versuchung.

Schäfchen Karottenkuchen
 
Portionen

16 Muffins


Zutaten

120 g Weizenmehl Type 405
120 g Weizen-Vollkornmehl
170 g Roh-Rohrzucker (Naturata, Rapunzel)
2 TL Backpulver (Doves, BioVegan)
1/2 TL Natron (Doves)
1 1/2 TL Zimt, gemahlen
1/2 TL Salz
60 ml Rapsöl (BioPlanète)
180 ml Soja- oder Haferdrink (Hofgut Storzeln, Natumi)
180 g frischen, jungen Spinat
150 g Bananen, fein zerdrückt
2 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker (BioVegan, Rapunzel)
16 Stück Papier-Backförmchen (If You Care)
2 EL Puderzucker (Naturata, Sukrin)
 



Zubereitungszeit

30 Minuten

Autor

Inspiriert von: Laura Matchell



Zubereitung

1. Ofen auf 175°C vorheizen. Zwei Muffin-Bleche mit je 12 Mulden mit Papier-Backförmchen auslegen.

2. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten verrühren: Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Zimt und Salz.

3. Mit einem Pürierstab Öl, Pflanzendrink und Spinat auf höchster Stufe pürieren. Fein zerdrückte Bananen und Vanilleextrakt zugeben und noch einmal kurz mixen.

4. Trockene Mischung mit dem Püree gut vermengen; am besten mit einem Teigschaber oder einem großen Löffel. Kurz verrühren bis alle Zutaten gut vermischt sind.

5. Muffin-Förmchen 2/3 mit Teig füllen und ca. 18 – 20 Minuten backen. Die Muffins sind gar, wenn beim Zahnstochertest kein Teig mehr am Zahnstocher hängen bleibt. Backblech aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, dann Muffins auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

6. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen