Eine weit verbreitete Tradition zu Ostern ist das Backen eines Osterlamms. Präsentieren doch auch Sie eine der süßen Kuchenspezialitäten auf der Kaffeetafel!

Vegane Kuchenrezepte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ein rein pflanzlicher und somit laktosefreier Kuchen für Ostern ist da schon schwerer zu finden aber wir haben da das perfekte Kuchenrezept. Mit diesem ist veganes Backen auch an Ostern ein Klacks! Schneiden Sie ein Stückchen unseres Schäfchen-Karottenkuchens und servieren es neben einer Tasse Kaffee oder Tee und siehe da: Ein veganer Nachtisch ist gezaubert! Mit diesem Rezept für einen veganen Schäfchen-Karottenkuchen sorgen Sie nicht nur während der Osterzeit für Abwechslung auf dem Kuchenteller. Auch in einer normalen Kuchenform gelingt der vegane Kuchen und begeistert in jedem Fall die ganze Familie.

 

Schäfchen Karottenkuchen
 
Portionen

ca. 6


Zutaten

125 g Mehl
90 g Roh-Rohrzucker (Naturata, Rapunzel)
2 TL Vanillezucker (Rapunzel, Biovegan)
1 TL Backpulver (Biovegan)
1/4 TL Natron (Doves Farm, Biovegan)
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
60 g Karotten, fein gerieben
125 ml Sojajoghurt, natur (Sojade)
50 ml Sonnenblumenöl (BioPlanète)
1 TL Zitronensaft
  etwas vegane Margarine (Alsan) und Paniermehl (Bauckhof) für die Backform
  Puderzucker (Naturata) zum Bestreuen
 



Zubereitungszeit

45 Minuten



Zubereitung

1. Backofen auf 180°C vorheizen.

2. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Natron, Zimt und Salz mischen.
In einer zweiten Schüssel Sojajoghurt, Öl und Zitronensaft verrühren und zusammen mit der geriebenen Karotte unter die Mehlmischung rühren. Nur solange rühren, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben!

3. Eine Schäfchenform mit Margarine einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig einfüllen. Darauf achten, daß der Teig alle Ecken der Backform gut ausfüllt!

4. Den Kuchen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.
Die Form aus dem Ofen nehmen und wenige Minuten abkühlen lassen.
Die Backform vorsichtig lösen und Schäfchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

5. Danach das Schäfchen mit Puderzucker bestreuen oder mit einer Zitronenglasur (Mischung aus Puderzucker und Zitronensaft) bestreichen.

Tipp

Wer keine Schäfchenform hat, kann die doppelte Menge Teig anrühren und in einer Springform Ø 24cm oder in Muffinförmchen backen!

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen