Russischer Soja-Lauch-Topf

Unser Russischer Soja-Lauch-Topf ist das perfekte Gericht, wenn deftige vegane Gerichte gesucht sind. Darüber hinaus bringt er Abwechslung auf den Teller!

Eine wichtige Zutat unseres Soja-Lauch-Topfs ist Sojahack von miigan, eines von mehreren Sojaprodukten, die miigan anbietet. Alle sind cholesterinfrei, fettarm und stellen super vegane Eiweißquellen dar. Dies kommt, da sie aus reinem Sojaprotein bestehen und somit viel pflanzliches Eiweiß besitzen. Dieses ist grundlegend bei allen Veganern und Vegetariern, die eine Eiweiß Diät oder einen Muskelaufbau durchführen. Allgemein bei jeder Fitness Ernährung ist es sehr wichtig, auf eine ausreichende Eiweißzufuhr zu achten. Mit unseren Produkten und Gerichten ist dies jedoch kein Problem, denn wir bieten viele Möglichkeiten und Ideen, von denen Sie sich inspirieren lassen können. Gemüse wie Lauch, Bleichsellerie und Zwiebeln harmonieren wunderbar mit unserem Tomatenpüree und geben dem Gericht ein ganz besonderes Aroma.

 
 
Protionen

4


Zutaten

120 g Soy-Protex, Hack (miigan)
200 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe (naturata)
2 Zwiebeln, groß
1 Stange Bleichsellerie
3 EL Öl
1 EL Vegane Margarine (Alsan)
1 Stange Lauch
80 g Tomatenpüree
180 ml Gemüsebrühe (naturata)
1 EL Senf, mittelscharf (byodo)
1 TL Paprika, edelsüß
1 ½ TL Meersalz
¼ l Saure Sahne, vegan (Tofutti)
 



Zubereitungszeit

ca. 45 Minuten



Zubereitung

1. Sojahack und Gemüsebrühe in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser aufgießen, umrühren und ca. 20Minuten quellen lassen.

2. Inzwischen Zwiebeln schälen, Sellerie waschen und beides kleinschneiden.

3. Sojahack in 1EL Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen.

4. Restliches Öl und vegane Margarine in der Pfanne erhitzen ; gehackte Zwiebeln und Sellerie darin braten, bis sie eine hellbraune Farbe angenommen haben.

5. Den in Streifen geschnittenen Lauch zugeben, kurz mitbraten. Tomatenpüree, Senf und Gewürze nach Geschmack zugeben. Alles kurz schmoren. Sojahack wieder zugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen.

6. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen ; dabei häufig umrühren.

7. Vegane Saure Sahne mit ein paar Spritzer Zitronensaft cremigrühren. Kurz vor dem Servieren darübergießen.

Tipp

Zu diesem Gericht passen sehr gut Nudeln oder Reis. Eignet sich sehr gut zum Einfrieren ! Vegane Sahne erst nach dem Auftauen dazugeben!

Extra Tipp : Servieren Sie die vegane Saure Sahne separat. So kann sich jeder nach Geschmack selbst soviel dazugeben wie er möchte!

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen