RührTofu Spezial BV
 
Portionen

3


Zutaten

800 - 900 ml Wasser
1 EL Gemüsebrühe (Naturata)
0,2 g Safranfäden (0,2g entsprechen etwa 30 Stück Safranfäden)
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
80 g Prosociano mit Parmesangeschmack (Violife)
50 ml Olivenöl, mild (BioPlanète)
250 g Risottoreis
150 ml Weißwein, vegan
  Salz, Pfeffer aus der Mühle
50 g kalte vegane Margarine (Alsan)
 



Zubereitungszeit

35 Minuten



Zubereitung

1. Wasser mit Gemüsebrühe und Safranfäden aufkochen, beiseite stellen.

2. Schalotten und Knoblauchzehen schälen, fein würfeln. 50g Prosociano fein reiben.

3. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin andünsten.
Risottoreis zufügen und unter Rühren glasig dünsten.

4. Weißwein zugießen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren langsam einkochen lassen.

¼ der Gemüsebrühe zugießen und langsam einkochen lassen; dabei ständig rühren, damit der Reis nicht anhängt. Solange garen, bis der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen hat.

5. Diesen Vorgang noch 3x wiederholen, bis die Gemüsebrühe fast aufgebraucht ist.
(je nach Reissorte dauert das zwischen 20 – 25 Minuten. Darauf achten, dass der Reis außen weich ist, aber innen noch einen leicht bissfesten Kern hat!)
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

6. Topf vom Herd nehmen und die vegane Margarine, in Würfel geschnitten, untermischen. Geriebenen Prosociano unterrühren, damit das Risotto eine cremige Konsistenz erhält.
Sollte die Cremigkeit nicht ganz erreicht sein, noch etwas von der Gemüsebrühe langsam einrühren.

7. Die restlichen 30g Prosociano mit einem Sparschälen fein hobeln und zum Servieren über den Risottoreis streuen.
Mit einigen Safranfäden dekorieren.

Tipp

Das Risotto kann auch mit gehacktem Basilikum und Mandelblättchen dekoriert werden!

 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen