Dieses köstliche Maki-Sushi bildet einen fantastischen Hauptgang. Was ist schöner, als es sich so richtig gemütlich zu machen und mit einem köstlichen Menü den Tag zu genießen?

Dieses Maki-Sushi bereiten wir zweierlei zu: einmal traditionell und einmal frittiert. Dieses ist eingerollter Reis mit verschiedenen Füllungen. Dazu servieren wir köstliche Soßen und einen Gurken-Wakame-Salat.

 

Maki-Sushi traditionell und frittiert

 
 
 
 
 

Zutaten

Für den Reis:

300 g Sushi-Reis (Arche)
500 ml Wasser

Für den Würzessig:

4 EL Reisessig
2 EL Roh-Rohrzucker (Naturata)
½ TL Salz

Ausbackteig:

240 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure, eiskalt
1 TL gehäuft, No-Egg (Orgran)
120 g Reismehl
½ TL Salz
1 TL Backpulver (Biovegan)

Für Gurken-Wakame-Salat:

½ Gurke
3 TL Wakameflocken
2 TL Sesam
1 ½ EL Shoyu (Arche)
1 ½ EL Reisessig
2 EL Agavensirup (agava, Karin Lang)
½ TL Sesamöl (Bioplanète)

Für die Sushi-Füllung:

½ Gutke
½ Karotte
½ Zucchini
2 EL vegane Mayonnaise (Global Bounty, Vitam)

Zur Fertigstellung:

1 l Bratöl (BioPlanète)
1 Stück Bambusmatte (Arche)
ca. 8 Nori-Blätter, halbiert

Zum Servieren:

1 Glas, klein Ingwer (Gari) süß-sauer eingelegt
1 Tube Meerrettichpaste Wasabi-Art (Arche)
1 Flasche Bio-Shoyu (Arche), Tischflasche
 



Zubereitungszeit

ca. 1 Stunde




Zubereitung

Reis:

1. Reis mit kaltem Wasser solange waschen, bis das Wasser klar bleibt. Reis mit frischem Wasser in einen Topf geben, gut schließenden Deckel darauf setzen und zum Kochen bringen, Hitze auf kleinste Stufe stellen und 10 Minuten quellen lassen. Topf vom Herd nehmen und Reis weitere 10 Minuten quellen lassen. Bei dem gesamten Vorgang Deckel geschlossen halten !

2. Reis in eine flache Schüssel geben, ausbreiten und mit Würzessig beträufeln. Mit einer Holzspatel den Reis mit Würzessig vermischen, dabei immer wieder ausbreiten und am besten mit einem Fächer kühlen, damit er schnell abkühlt !

Würzessig:

1. Alle Zutaten solange verrühren, bis sich der Zucker und das Salz gut aufgelöst haben.

Für den Gurken-Wakame-Salat:

1. Wakameflocken in kaltem Wasser 5 – 6 Minuten quellen lassen, Wasser abgießen, Wakame mit klarem Wasser abspülen und auf Küchenpapier kurz abtropfen.

2. Gurken gut waschen in längliche, mundgerechte Scheiben schneiden ; auf zwei kleinen Tellern verteilen, Wakame daraufgeben.

3. Sesam in einer kleinen Pfanne ohne Öl vorsichtig anrösten.

4. Sojasoße, Reisessig und Agavensirup in einem kleinen Topf erwärmen und abkühlen lassen.

5. Dressing über Gurken-Wakame-Salat verteilen, gerösteten Sesam darüberstreuen und mit Sesamöl beträufeln.

Für den Frittierteig:

1. Eiskaltes Mineralwasser mit Reismehl, No-Egg, Backpulver und Salz gut verrühren und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für Maki-Sushi:

1. Karotten, Zucchini und Gurken in schmale ½ cm breite Streifen schneiden.

2. Karotten- und Zucchinistreifen 2 – 3 Minuten in Salzwasser blanchieren bis sie bißfest sind. Etwas abkühlen lassen.

3. Bambusmatte mit einem halbierten Nori-Blatt belegen, Sushi-Reis ½ cm dick daraufverteilen, dabei am vorderen und hinteren Rand ½ cm frei lassen.
In die Mitte 1 Streifen Karotte und 1 Streifen Zucchini legen, dünn mit Mayonnaise bestreichen . Mit Hilfe der Bambusmatte das Nori-Blatt zu einer Rolle formen, fest andrücken.

4. Rolle in der Mitte durchschneiden ; die beiden Hälften parallel nebeneinander legen und noch zweimal durchschneiden, damit 6 gleichgroße Röllchen entstehen.

5. So weiter verfahren, dabei kann man die Füllung variieren : Karotten, Gurken oder Gurken, Zucchini. Zwei Rollen ohne Mayonnaise formen und zum Frittieren aufheben.

6. Bratöl im Wok erhitzen, Maki-Sushi-Röllchen ohne Mayonnaise in den Frittierteig tauchen und sofort in das heiße Öl geben. Solange frittieren, bis der Teig leicht bräunlich wird. Auf Küchenpapier abtropfen.

7. Zum Schluß Maki-Sushis auf dekorativen Platten schön anrichten, mit Shoyu, Wasabi-Paste, eingelegtem Ingwer servieren. Dazu Gurken-Wakame-Salat reichen.

Tipp

Zum Schneiden der Maki-Sushi-Rollen ein sehr scharfes Messer benützen. Das Messer mit Essigwasser benetzen!

 
Sushi
Zuletzt angesehen