Leckere vegane Sommer Quiche mit Bio Veg und Sueßkartoffelkruste

Erdbeer Kokos Torte
 
Portionen

6 Portionen


Zutaten

2 mittelgroße Süßkartoffeln
  Sprühöl zum Backen und Kochen
1 TL Olivenöl
1 kleine Zwiebel (fein gewürfelt)
2 Knoblauchzehen (klein geschnitten)
160g Cocktailtomaten (halbiert)
200g Bio Veg
150g frischer Spinat
400g Seidentofu
3 EL Hefeflocken
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
¼ TL Meersalz
¼ TL Pfeffer
¼ TL Kurkuma
Prise Muskat
2 EL glutenfreie Speisestärke (verrührt mit 4 EL Wasser)
Optional: frischer Rucola als Dekoration
 



Zubereitungszeit

10 Minuten

Kochzeit

50 Minuten


Zubereitung

1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Den Boden einer Quicheform (24cm Durchmesser) mit Sprühöl besprühen.

2. Süßkartoffel schälen und in 3mm Kreise schneiden. Die Quicheform mit den Kreisen auslegen, um damit den Boden der Quiche zu formen. Für den Rand die Kreise in Halbkreise schneiden und den Rand auslegen. Dann die Süßkartoffeln mit Sprühöl besprühen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für 15-20min backen.

3. Während die Süßkartoffelkruste backt, geht’s ans Gemüse. In einer mittleren Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin für 1 min anbraten. Dann den Knoblauch und die halbierten Cocktailtomaten hinzugeben und für weitere 2 min braten. Zum Schluss den Spinat und hinzugeben und so lange mitdünsten, bis er zusammenfällt. Pfanne vom Herd nehmen und beiseitestellen.

4. Um die Tofucreme für die Füllung herzustellen, den Tofu mit den Hefeflocken, Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Muskat und Speisestärkemix in einem Mixgerät fein pürieren.

5. Die Tofucremefüllung und 100g Bio Veg zu dem Gemüse geben und vorsichtig unterheben bis alles vermischt ist.

6. Wenn die Süßkartoffelkruste fertig gebacken ist, die Füllung hineingeben und mit dem restlichen Bio Veg gleichmäßig bestreuen.

7. Für 30 min backen oder bis der Bio Veg beginnt goldbraun zu werden.

8. Quiche aus dem Ofen nehmen und 5 min stehen lassen.

9. In Stücke schneiden, mit Rucola servieren und genießen!


Rezept inspiriert von „Nutritional Foodie“ [Link]

 

 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen