Lauchcremesuppe

Mit unserem Rezept für eine vegane Lauchcremesuppe zaubern Sie im Handumdrehen eine schmackhafte Suppe, die Sie für verschiedenste Anlässe einsetzen können.

Besonders im Herbst und Winter ist die delikate Suppe eine wunderbare Möglichkeit, sich nach einem Spaziergang wieder aufzuwärmen. Egal, ob mit ein wenig Brot als veganes Mittagessen, als Vorspeise, oder zum Abendbrot, unsere rein pflanzliche Lauchcremesuppe ist immer ein Genuss. Mit etwas Sojahack von miigan und Räuchertofu wird die Suppe extra lecker und würzig. Miigan ist die hauseigene Marke von boutique vegan und besitzt neben Sojahack noch viele weitere Sojaprodukte. Diese sind allesamt cholesterinfrei, fettarm und enthalten viel pflanzliches Eiweiß. Gerade als Vegetarier oder Veganer ist es wichtig, immer ausreichend veganes Protein zu sich zu nehmen, da tierisches Eiweiß als Eiweißquelle wegfällt. Doch es gibt viele Möglichkeiten, fleischlose Gerichte mithilfe von Soja Granulat und Ähnlichem als Fleischersatz anzureichern. Auch für vegane Gerichte gibt es viele Alternativen für tierisches Eiweiß. Bei unserer Suppe sorgen Violife Creamy und Hafer Cuisine für eine unglaubliche Cremigkeit und für den letzten Schliff sorgt ein Schuss Sojasoße.

 
 
Portionen

ca. 6


Zutaten

200 g Sojahack (miigan)
2 - 3 TL Gemüsebrühe (Naturata)
4 TL Sojasoße (Arche)
1 l Wasser, heiß
  Salz, Pfeffer
150 g Räuchertofu, sehr klein gehackt (Viana)
4 EL vegane Margarine (Alsan)
2 - 3 Stangen Lauch
800 ml Gemüsebrühe (Naturata)
200 g Violife Creamy, originalt
400 g Violife Creamy, Chili
120 ml Hafer cuisine (Oatly), optional
 



Zubereitungszeit

33 Minuten, 30 Minuten Quellzeit


Zubereitung

1. Sojahack mit Gemüsebrühe und 2TL Sojasoße in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser aufgießen, umrühren und ca. 30 Minuten quellen lassen.

2. In der Zwischenzeit Lauch sehr gut waschen und in dünne Ringe schneiden.

3. Sojahack gut ausdrücken, dabei Gemüsebrühe auffangen und beiseite stellen.
2 EL vegane Margarine in einer Pfanne erhitzen, Räuchertofu und Granulat darin rundherum braun anbraten. Restliche Margarine und Lauchstreifen zugeben, 2 – 3 Minuten mitbraten.
Mit Sojasoße und beiseite gestellter Gemüsebrühe ablöschen. Mit soviel Gemüsebrühe aufgießen, daß die Zutaten knapp bedeckt sind.

4. Violife Creamy original und Violife Creamy Chili zugeben und bei ständigem Rühren schmelzen lassen. Alles etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße herzhaft abschmecken.

5. Wer die Suppe sämiger haben möchte, kann zum Schluß Hafer cuisine nach Belieben zugeben.

Tipp

Richtig herzhaft wird die Suppe, wenn man gewürfelten Räuchertofu und gehackte Zwiebeln in veganer Margarine braun brät und zum Schluß über die Suppe gibt Dazu Baguette oder Kräuterbaguette!

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen