Kürbisrisotto

Wenn es draußen wieder kälter wird, dann sehnt man sich nach einer wohlig warmen Mahlzeit. Wie wäre es mit einem veganen Kürbisrisotto?

Wie viele vegane Gerichte ist auch unser rein pflanzliches Kürbisrisotto ein richtiger Gaumenschmaus! Das orangene Fruchtfleisch des Hokkaido-Kürbisses hat ein nussiges Aroma und verleiht dem Risotto somit eine ganz besondere Note. Außerdem ist er fettarm und ist somit super geeignet für alle, die Rezepte zum Abnehmen suchen. Er enthält vor allem Vitamin A und Vitamin C und ist ebenfalls reich an Vitamin B1, B2 und B6! Der Kürbis harmoniert nicht nur mit Reis, sondern kann ganz vielseitig eingesetzt werden, so auch in Form von Aufläufen oder Suppen. Gewürze wie Curry und Zitronengras sorgen bei unserem Risotto für ein köstlich exotisches Aroma. Probieren Sie unser rein pflanzliches Risotto aus und überzeugen sich selbst von diesem rahmigen Genuss!

 
Kuerbisrisotto
 
Portionen

6


Zutaten

1/2 Hokkaido-Kürbis
2 EL Olivenöl (BioPlanète)
1/2 TL Currypulver
1/2 TL Thymian
  Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
1 Karotte
1/2 Knoblauchzehe
50 g vegane Margarine (Alsan)
220 g Risottoreis
1 Stange Zitronengras
150 ml Weißwein
800 g Gemüsebrühe (Naturata)
40 g Würzhefeflocken (Naturata)
75 ml Sojacreme culinary
4 EL Kürbiskerne
 



Zubereitungszeit

ca. 45 Minuten

Autor

Björn Moschinski

Buch

Vegan kochen für alle



Zubereitung

1. Hokkaido-Kürbis entkernen, die Hälfte davon würfeln, die andere Hälfte in Streifen schneiden.
Die Kürbisstreifen mit Olivenöl, Curry, Thymian, Salz und Pfeffer marinieren.

2. Zwiebel, Karotte, Knoblauch und Kürbis schälen und alles fein würfeln. Vegane Margarine in einem Topf erhitzen, Reis,Kürbis-, Zwiebel-, Karotten- und Knoblauchwürfel darin andünsten.

3. Zitronengras mit dem Messerrücken etwas flachklopfen und ebenfalls in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Vorsicht: der Reis sollte keine Farbe annehmen!
Alles mit Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren einkochen lassen.

4. Gemüsebrühe tassenweise zugießen und jeweils einkochen lassen. Immer dabei rühren. Je mehr man den Risotto rührt, desto cremiger wird er. Solange Gemüsebrühe zugießen, bis der Reis die richtige Konsistenz hat (dabei die Packungsanleitung beachten!)

5. Zum Schluß Würzhefeflocken und Sojacreme zufügen und alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Marinierte Kürbisstreifen in einer heißen Pfanne mit etwas veganer Margarine anbraten oder im Ofen bei 180°C für etwa 7 Minuten bräunen. Je zwei gebratene Kürbisstreifen auf einem Teller als Ring anrichten, fertigen Risotto in die Mitte geben, mit Kürbiskernen garnieren und servieren!

Tipp

Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten und zum Schluß einen Spritzer Salzwasser zugeben. So werden die Kerne knusprig und würzig!

 
Bilderanleitung
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen