Sie sind auf der Suche nach etwas Neuem, Abwechslungsreichen? In diesem Rezept trifft Kürbis auf Kokosnuss und zusammen bilden die beiden diese vegane Suppe.

Es gibt viele vegane Rezepte für noch mehr vegane Suppen, doch dieses sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Mit seiner aromatischen Würze und der unglaublichen Cremigkeit überzeugt die Suppe die ganze Familie. Hokkaido-Kürbisse besitzen ein nussiges Aroma und eine dünne Schale, die mitgegessen werden kann. Ein Hokkaido-Kürbis und Zwiebeln verbinden sich mit Ingwer, Chilischoten und Muskatnuss und jeder Menge Kokosmilch. Dazu können Kartoffel-Croutons gereicht werden, die dem Gericht eine große Portion Knusprigkeit liefern. Ob nun als vegane Vorspeise, Mittagessen, Zwischenmahlzeit oder Abendessen, die Kürbis-Kokosnuss-Suppe kann vielseitig eingesetzt werden.

 
Orientalischer Couscous-Salat
 
Portionen

4 - 6


Zutaten

1200 g Hokaido-Kürbis
150 g Zwiebeln
150 g Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwerwurzel, frisch (ca 2cm)
40 g vegane Margarine (Alsan)
400 ml Kokosmilch, ungesüßt (Biona)
1 l Wasser
1 - 2 TL Pfiffikusgewürz oder Gemüsebrühe (Gutes von der Reichenau, Naturata)
1/4 TL Chilischoten, gemahlen
1/4 TL Muskatnuß, gemahlen
1 Zweig Thymian
2 - 3 Stengel Petersilie
1 Lorbeerblatt
125 ml Hafer- oder Sojacuisine (Oatly, Provamel)
  Kürbiskernöl (BioPlanète)
  Salz, Pfeffer


Für Kartoffel-Croutons
3 große Kartoffeln
  Salz
  Frittieröl (BioPlanète)
 



Zubereitungszeit

45 Minuten

Autor

inspiriert durch: Gisela Allkemper

Buch

Endlich Kürbiszeit



Zubereitung

1. Kürbis waschen, halbieren, Kerne und Fasern entfernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Kartoffeln schälen und ebenfalls grob schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und hacken.

2. Margarine in einem großen Topf erhitzen und Kürbis, Zwiebeln Kartoffeln, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen.

3. Das Gemüse mit Kokosmilch und ca. 1l Wasser ablöschen. Chili, Muskat, Pfiffikusgewürz, Thymian, Petersilie und Lorbeerblatt zugeben, umrühren und 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
Die Kräuter entfernen und die Suppe pürieren. Bei Bedarf noch etwas Wasser zufügen.

4. Mit Hafer- oder Soja-cuisine verfeinern und mit Salz und Pfeffer würzen; evtl. mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Kartoffel-Croutons

1. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Auf ein sauberes Geschirrtuch legen und mit einem zweiten Geschirrtuch abdecken. Kartoffeln ca. 10 Minuten trocknen lassen.

2. In einer Pfanne Frittieröl erhitzen, Kartoffelwürfel zugeben und goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Croutons in eine Schüssel geben und mit etwas Salz würzen!

3. Die Suppe in tiefe Teller geben; mit je ½ TL Kürbiskernöl verzieren und mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen. Zusammen mit den Kartoffel-Croutons servieren!

 
Video folgt
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen