Mit unserer Kürbis Pie liegen Sie goldrichtig, wenn Sie vegane Gerichte finden wollen, die nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ein Highlight sind!

Der Teig wird mit leckeren Zutaten gefüllt: Neben Kürbis und Sojahack ist auch veganer Käse Bestandteil. Welche Kürbissorte Sie für unsere Pie verwenden, ist Ihnen überlassen, jedoch empfehlen wir Hokkaido oder Butternut. Der Butternutkürbis enthält übrigens sehr viel Beta-Carotin, für welches sich der Tagesbedarf mit einer Portion des nussig-milden Kürbisses schon fast decken lässt. Das Sojahack von miigan verleiht der Pie eine extra Portion an Eiweiß, welches besonders für Veganer eine wichtige Rolle spielt. Da sie nur pflanzliches Eiweiß zu sich nehmen, ist unser texturiertes Soja eine tolle Eiweißquelle. Darüber hinaus sind die Sojaprodukte von miigan allesamt cholesterinfrei und fettarm. Da auch Kürbisse im Allgemeinen fettarm sind, ist unsere Pie ein tolles Gericht, wenn Rezepte zum Abnehmen gesucht sind. Der Käse von Violife rundet das rein pflanzliche Gericht ab und ist nicht nur in unserer Pie eine tolle Käsealternative! Für die richtige Würze sorgen ein wenig Paprikapulver und Sojasoße. Servieren Sie unsere Pie als feines, veganes Mittagessen, als schauriges Abendessen oder bei Ihrer nächsten Halloweenparty. Ist die vegane Pie erst einmal fertig, kann Halloween kommen!

 
gruselige Kürbis Pie - Kürbis Kuchen

«Gruselige» Kürbis-Pie

Portionen: 8-10 Zubereitungszeit: 50 Minuten + 70 Minuten Backzeit

Zutaten

für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 100 g vegane Margarine, in Stückchen
  • Fett für die Form
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 1 TL (gestrichen) Salz
  • getrocknete Hülsenfrüchte (z.B. Erbsen) zum Blindbacken
 

für die Füllung:

  • 100 g Sojahack
  • 200 ml heißes Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 TL Sojasoße
  • 400 g Kürbis
  • 2 TL No egg
  • 80 ml Wasser
  • 1 EL Sojamehl
  • 100 g Saure Sahne
  • 100 ml Hafersahne
  • 80 g veganer Käse, gerieben
  • 2-3 TL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

1
Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Mehl, vegane Margarine, Salz und kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten und 1 Stunde kaltstellen. 2/3 Teig ausrollen. Gefettete Pieform mit dem Teig auslegen, Rand hochziehen. Teig mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren, 10 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und Teig weitere 10 Minuten backen. Zugedeckt beiseite stellen.
2
Sojahack und Gemüsebrühe mit heißem Wasser übergießen, umrühren und ca. 15 Minuten quellen lassen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in 1 EL Öl andünsten. Sojahack ausdrücken und in 1EL Öl braun anbraten, mit Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken. Kürbis säubern, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden, portionsweise in restlichem Öl 3-5 Minuten braten. Alles mischen und nochmal kräftig abschmecken. Abkühlen lassen.
3
No egg mit Wasser verrühren, mit Sojamehl, veganem Sauerrahm, Hafersahne und geriebenem veganen Käse unter das Sojahack rühren, mit Paprikapulver würzen. Füllung auf dem gebackenen Boden verteilen. Übrigen Teig auf Größe der Form ausrollen, auf die Füllung legen, Ränder gut andrücken. Pie mit Hafersahne dünn bestreichen. Ein «Kürbis-Gesicht» hineinschneiden. Pie im Ofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen.
 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zuletzt angesehen