Creme-Geschnetzeltes

Wie einfach und vielseitig die vegane Küche sein kann, zeigt uns das folgende Rezept, bei dem Sojasahne die Grundlage für eine cremige Soße darstellt.

Sie suchen vegetarische Rezepte, vegane Rezepte, weizenfreie Rezepte, Rezepte zum Abnehmen? Wir haben eine riesige Auswahl an Ideen! Unser Creme-Geschnetzeltes ist ein Beispiel dafür. Sojaschnetzel von Miigan spielen eine wichtige Rolle bei diesem Gericht ohne Fleisch. Texturiertes Soja stellt die Grundlage der Sojaschnetzel dar. Die Sojaprodukte von Miigan sind allesamt als Fleischersatz für fleischlose Gerichte gedacht. Darüber hinaus eignen sie sich für vegane Gerichte aller Art, denn sie enthalten nur pflanzliches Eiweiß. Auch bei einer Eiweiß Diät können Sie problemlos auf Miigan Sojaprodukte zurückgreifen, denn die Hauptbestandteile sind pflanzliche Proteine, also eine proteinreiche Kost. Creme-Geschnetzeltes eignet sich ebenfalls für eine Fitness Ernährung, denn es enthält veganes Protein anstatt tierisches Eiweiß und paßt somit gut auf einen Muskelaufbauernährungsplan. Vegane Gerichte wie dieses werden Ihre ganze Familie begeistern. Zaubern Sie eine köstliche und nahrhafte Mahlzeit mit frischem Gemüse und einer herzhaften Soße, die Reis, Nudeln oder auch Kartoffeln begleiten kann.

 
griechischer Kartoffeltopf
 
Portionen

4


Zutaten

100 g Sojaschnetzel (miigan Soy Protex Schnetzel)
1 TL Gemüsebrühe (naturata)
2 EL Rapsöl
2 EL Pflanzenmargarine (Alsan)
1 kleine Zwiebel
3 Karotten
1 kleine Dose Mais
1/2 Tasse Wasser
3 TL Dunkle Soße (Gutes von der Reichenau)
  Salz, Pfeffer
  Streuwürze (Gutes von der Reichenau)
1/2 Bund Petersilie
400 ml Hafer-oder Sojasahne (Oatly, Natumi)
  Leichte Sojasoße (Arche)
 



Zubereitungszeit

30Minuten, 30Minuten Quellzeit



Zubereitung

1. Sojaschnetzel mit der Gemüsebrühe in einer Schüssel mischen und mit reichlich heißem Wasser übergießen, umrühren und ca. 30Minuten quellen lassen.

2. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen, halbieren und längs in dünne Streifen schneiden.
Karotten schälen und schräg in Scheiben schneiden. Mais abtropfen lassen.

3. Sojaschnetzel fest ausdrücken ; in einer Pfanne Rapsöl erhitzen und Sojaschnetzel rundum braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen. Pflanzenmargarine in der Pfanne schmelzen, Zwiebel darin braten bis sie anfängt braun zu werden. Karotten zufügen, alles ca. 5Minuten weiterbraten. Mais dazugeben. Dunkles Soßenpulver in 1/2Tasse Wasser verrühren, unter das Gemüse mischen ; alles mit Salz, Pfeffer und Streuwürze abschmecken.

4. Hafer-oder Sojasahne zugeben (evtl.etwas Wasser), kurz köcheln lassen. Sojaschnetzel und gehackte Petersilie zugeben umrühren und mit Sojasoße und Gewürzen abschmecken.

Tipp

Dazu paßt hervorragend Jasminreiss! Aber auch Nudeln oder Kartoffeln sind als Beilage gut geeignet!

 
Video folgt
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen