Caesar-Salat

Unser Caesar-Salat ist ein absolutes Muss für den Sommer! Er eignet sich bestens für warme Sommertage, denn er ist leicht und trotzdem nahrhaft.

Knackige Salatblätter mit einem würzigen Dressing, saftigen Sojaschnetzeln und knusprigen Croutons warten darauf, verspeist zu werden. Knusprig angebraten sind die veganen Sojastreifen das absolute Highlight im bunten Zusammenspiel der gesunden und rein pflanzlichen Zutaten. Zudem sind sie der Grund, warum sich unser Caesar-Salat so gut bei einer Fitness Ernährung eignet: texturiertes Soja ist ein super Lieferant für pflanzliches Eiweiß. Dieses ersetzt tierisches Eiweiß und spielt bei Veganern, die eine Eiweiß Diät oder ein Muskelaufbau durchführen eine bedeutsame Rolle. Wie andere vegane Gerichte auch ist dieses fettarm und eignet sich zum Abnehmen. Egal ob mittags oder abends – der Caesar-Salat passt einfach immer!

 
Caesar Salat
 
Portionen

4


Zutaten

Für die Sojaschnetzel

60 g Soja-Protex-Streifen (miigan)
1200 ml Gemüsebrühe (Naturata)
1 EL Sojasoße (Arche)
1/2 TL Liquid Smoke (Mex-Al)
1 1/2 TL Paprika, edelsüß
1 1/2 TL Hähnchengewürz
  Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl (BioPlanète)
50 ml Barbecue-Soße (byodo)

Für die Croutons

8 Scheiben Baguette
50 g vegane Margarine (Alsan)
1 Knoblauchzehe

Für das Dressing

1 1/2 Knoblauchzehen
2 EL Dijonsenf (byodo)
2 EL Würzhefeflocken (Naturata)
2 EL Cashewnüsse (Vega)
2 EL Zitronensaft
60 ml Wasser
1 TL Tamari Sojasoße (Arche)
1 EL Olivenöl mild (BioPlanète)
1 1/2 - 2 EL Agavendicksaft (agava Karin Lang)
1/2 TL Salz
60 - 80 ml Hafer- oder Sojacuisine (Oatly, Natumi)

Für den Salat

1/2 Romanasalat
1/2 grüner Blattsalat
1 handvoll Feldsalat
4 Cocktailtomaten
1 handvoll Winterkresse
2 EL Zedernnüsse (Vega)
  grob gemahlener schwarzer Pfeffer aus der Mühle
 



Zubereitungszeit

40 Minuten



Zubereitung

Sojastreifen

1. Soja-Protex-Streifen zusammen mit Gemüsebrühe, Sojasoße und Liquid Smoke in einen großen Topf geben, kurz aufkochen und ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Danach abgießen und Sojaschnetzel  ausdrücken; mit Salz, Pfeffer, Paprika und Hähnchengewürz gut würzen.

2. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Schnetzel darin goldbraun braten. Kurz vor Ende der Bratzeit BBQ-Soße zugeben und kurz mitbraten. Nochmal gut umrühren, Schnetzel aus der Pfanne nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Croutons

3. Baguettescheiben in kleine Würfel schneiden, Knoblauch schälen, fein würfeln. Vegane Margarine in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch darin kurz anbraten, Brotwürfel zugeben und bei geringer Temperatur knusprig braun braten. Abkühlen lassen.

Dressing

4. Für das Dressing alle Zutaten mit dem Pürierstab sehr gut zu einer weißen, cremigen Soße pürieren. Nochmal mit Agavendicksaft und etwas Salz abschmecken. Kühl stellen.

Salat

5. Salat, Feldsalat und Winterkresse waschen, trockenschütteln und in mundgerechte Stücke zupfen, Cocktailtomaten halbieren.

6. In einer großen Schüssel Salat, Tomaten und Dressing vermengen. Je eine Portion auf einem Teller anrichten; mit Croutons, Zedernnüsse und grob gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreuen.

7. Sojaschnetzel auf den Salat geben und sofort servieren!

Tipp

Wer möchte kann den schwarzen Pfeffer mit weißem Pfeffer ersetzen!

 
 

Zur Übersicht

Zuletzt angesehen